Ortsverein prÀsentiert sich und seine Schwerpunkte


Nun ist es da!
In den letzten Wochen arbeiteten mehrere Mitglieder unseres Ortsvereins an der Erstellung eines Faltblattes, das heute fertig gestellt wurde. Nun kann es in den Druck gehen, damit es bald in den Gemeinden Kritzmow, Papendorf, Pölchow, StÀbelow und Ziesendorf verteilt werden kann.

Machen Sie sich ein Bild von uns.
In diesem Faltblatt erfahren Sie auch, wo Sie uns im Internet ĂŒberall finden und wie Sie mit uns in Kontakt treten können.

Mögliche Bundesregierung auch ohne Union

Der Wahlausgang in Rheinland-Pfalz (R-P) und Baden-WĂŒrttemberg (B-W) zeigt, dass es in beiden LĂ€ndern möglich ist, in Zukunft ohne die CDU eine Regierung zu bilden. Das lĂ€sst auch auf Ă€hnliche Chancen nach der Bundestagswahl zu hoffen.

Die heute veröffentlichten, vorlÀufigen Zahlen zeigen, dass die SPD in R-P zehn Prozentpunkte vor der CDU liegt. Allerdings erreichte sie in B-W nur etwa die halb so viele Stimmen wie die CDU. Positiv zu bewerten ist, dass die SPD in B-W jetzt vor der AfD liegt. Letztere verlor ein Drittel ihrer Stimmen.
Die erfolgreiche Ampel-Koalition in R-P kann unter FĂŒhrung der bisherigen SPD-MinisterprĂ€sidentin Malu Dreyer fortgesetzt werden.
Auch in Baden-WĂŒrttemberg wird es keinen Wechsel an der Spitze der Regierung geben. Hier erhebt sich die Frage, ob die beiden “Großen” weiterhin eine Koalition bilden oder ob es fĂŒr W. Kretschmann und seine Partei mehr Schnittmengen mit SPD und FDP geben wird.

Olaf Scholz, erfreut ĂŒber die Ergebnisse der Wahl, hĂ€lt eine mögliche Regierung im Bund ohne die CDU fĂŒr denkbar.

Wir können also sehr gespannt sein.

Foto: Tagesspiegel.de

Kreistag beschließt Doppelhaushalt

Der Kreistag des Landkreises Rostock hatte am 24. Februar eine wichtige Entscheidung zu treffen. Der Stellv. Vorsitzende der SPD-Fraktion teilt dazu mit:

In der gestrigen Kreistagssitzung in GĂŒstrow haben wir den von der Verwaltung vorgelegten Doppelhaushalt fĂŒr den Landkreis Rostock mehrheitlich mit einigen Änderungen beschlossen. Im Vorfeld hatten auch fast alle FachausschĂŒsse die jeweiligen Teilhaushalte fĂŒr die Beschlussfassung empfohlen. Der Antrag der CDU-Fraktion zur Senkung der Kreisumlage wurde mehrheitlich abgelehnt, da dadurch eine weitere Kreditaufnahme sowie KĂŒrzung von Investitionsmaßnahmen erfolgen sollte. Auch den AFD-Antrag zur Reduzierung der Kreisumlage wurde abgelehnt, da hier eine Entnahme von RĂŒcklagen bei Rebus erfolgen sollte, die jedoch fĂŒr zukĂŒnftige Investitionen erforderlich sind.
Dittmar Brandt

Ortsvereinsversammlung als Video-Konferenz

Liebe Mitglieder des Ortsvereins,

da derzeit nicht absehbar ist, wann wir uns wieder treffen können, wollen wir dann jetzt jeweils den 3. Montag im Monat 19:00 Uhr im Netz treffen.

Auch wenn es etwas kurzfristig ist, wĂŒrde ich mich freuen, wenn ich euch Montag (18.01.) Abend 19:00 Uhr im Meeting begrĂŒĂŸen könnte.
Wir haben es gestern bereits in kleiner Runde getestet und wollen es jetzt mit dem gesamten Ortsverein machen

D. Brandt
OV-Vorsitzender

1 2 3 4 95