Ortsverein distanziert sich vom Auftreten der Demonstranten vor dem ReichstagsgebÀude

Wir haben als demokratische BĂŒrger VerstĂ€ndnis dafĂŒr, dass jeder das Demonstrationsrecht wahrnehmen und seine Meinung kundtun kann.
Besorgniserregend sind aber fĂŒr uns das Auftreten der rechten Gruppen auf dem Platz vor dem ReichstagsgebĂ€ude und die Tatsache, dass sich weitere Demonstranten durch ihre Beteiligung nicht von diesen Leuten abgrenzten.
Wir Mitglieder des SPD-Ortsvereins Warnow-SĂŒdwest schließen uns der Pressemitteilung des SPD-Kreisverbandes des Landkreises Rostock und der Jusos voll und ganz an.

Gewinner Digitalster Ortsverein

Auf der gestrigen OV-Sitzung konnte uns der Vorsitzende ĂŒber eine Mitteilung vom Team Mitgliederbefragung infomieren:
“ Wir haben in der SPD den Digitalsten Ortsverein gesucht ud Euer SPD-OV Warnow-SĂŒdwest hat gewonnen! Viele von Euch haben sich fĂŒr die Online-Abstimmung ĂŒber den Parteivorsitz registriert und damit Gutes fĂŒr die Partei und die Umwelt getan.
DafĂŒr möchten wir Euch zunĂ€chst einmal herzlich danken. Als kleines Dankeschön erhaltet Ihr darĂŒber hinaus heute einen Gutschein im Wert von 300,00 Euro, …“

In Kritzmow erreicht die SPD 31,34 Prozent!

Der Wahlkampf hat sich gelohnt.
Wir gingen mit neun Kandidaten ins Rennen, mit sechs Mitgliedern des Ortsvereins und drei parteilosen BĂŒrgern aus der Gemeinde. In dieser Wahlperiode werden wir mit vier Gemeindevertretern (alle seit mehreren Jahren erfahrene Kommunalpolitiker) die Weiterentwicklung der Gemeinde Kritzmow mitbestimmen.

WĂ€hrend in Kritzmow seit 1990 bei jeder Kommunalwahl SPD-Listen aufgestellt werden konnten, geschah das in den folgenden Gemeinden lange Zeit nicht. Daher war es in diesem Jahr fĂŒr die Kandidaten wesentlich schwieriger, Erfolge zu erzielen.

In der Nachbargemeinde StĂ€below kandidierten drei parteilose BĂŒrger auf unserer Liste. Sie konnten leider insgesamt nicht so viele Stimmen sammeln, weil die Listen der anderen Bewerber wesentlich lĂ€nger waren. Trotzdem freuen wir uns ĂŒber den einen Sitz, den die SPD in der Gemeindevertretung StĂ€below errungen hat.

Aus Ă€hnlichen GrĂŒnden wie in StĂ€below ist die geringe Anzahl der zwei fĂŒr die SPD in die Gemeindevertretung Papendorf gewĂ€hlten BĂŒrger zu erklĂ€ren. Erfreulich ist aber, daß es Mike Wiedow geschafft hat, in die in drei Wochen erfolgende BĂŒrgermeister-Stichwahl zu kommen.

In der Gemeinde Pölchow kandidierte eine Frau. Sie erhielt aber zu wenig Stimmen, um einen Sitz in der Gemeindevertretung zu erhalten.

Allen BĂŒrgern möchten wir fĂŒr die Bereitschaft ihrer Kandidtur danken. Den GewĂ€hlten gratulieren wir recht herzlich und wĂŒnschen gleichzeitig fĂŒr die kommende Arbeit alles Gute.

1 2 3 4 5