Unser Ortsverein im Kreistag

Seit 1990 war unser Ortsverein stets mit einem Mitglied und von 2011 is 2019 mit zwei Mitgliedern im Kreistag vertreten, anfangs Kreis Rostock-Land, dann Landkreis Bad Doberan und anschließend im Landkreis Rostock.
Durch den Stimmenverlust bei der Wahl am 26. Mai 2019 konnten wir in unserem Wahkbereich nur einen Sitz im Kreistag erzielen. Die meisten Stimmen erhielt
Dittmar Brandt.

  • 1. Stellvertretender Fraktionsvorsitzender der SPD
  • Mitglied im Kreisausschuss
  • Mitglied im Ausschuss für Bildung, Kultur und
  • Mitglied in der Verbandsversammlung des Planungsverbandes Region Rostock

Herzlichen Glückwunsch

GlückwunschAm 3. November wird unser neues Mitglied Matthias 40 Jahre alt. Wir wünschen alles Gute anläßlich dieses Jubiläums.

Am 10. November feiert Dittmar in Kritzmow seinen Geburtstag.
Die Mitglieder des Ortsvereins gratulieren ihm recht herzlich und wünschen ihm alles Gute, Schaffenskraft und viele Erfolge bei seinen ehrenamtlichen Tätigkeiten auf den unterschiedlichsten Gebieten.

Ortsvereinssitzung in Kritzmow

Wir treffen uns zu unserer nächsten OV-Sitzung
Montag, den 21. Mai 2012
im Griechischen Restaurant „Xanthi“ am Kritzmow-Park.
Beginn: 19.00 Uhr

Schwerpunktthema wird das Leben der älteren Generation in der Region sein. Brauchen wir altersgerechten Wohnraum bzw. betreutes Wohnen in unseren fünf Gemeinden?

Außerdem wird über die politische Arbeit auf Landes- und auf Kreisebene (Landesparteitag der SPD am 5. Mai und Kreisvorstandssitzung am 14. Mai 2012) sowie über die Arbeit der kommunalen Vertretungen im Kreis und in den Gemeinden berichtet.

Welches polizeiliche Kennzeichen hat der Landkreis Rostock?

Diese Frage bewegte in den letzten Wochen viele Menschen. So zeigten es beispielsweise die Suchanfragen. Obwohl das Thema eines der nebensächlichsten ist, soll heute einmal darauf eingegangen werden.

Die Bürger der Altkreise Bad Doberan und Güstrow haben am 4. September den Namen des neuen Kreises bestimmt: Landkreis Rostock. Das war eine gute Entscheidung, der Name ist kurz sowie überall bekannt und wird der Forderung gerecht, daß ein neuer Kreis auch einen neuen Namen bekommt.

Für einen neuen Kreis benötigt man natürlich auch ein neues Kennzeichen. Dieses Kennzeichen hätte ROS sein können. Aus diesen drei Buchstaben läßt sich leicht eine Verbindung zum Namen des Kreises herstellen. Das ROS ist ein auslaufendes Kennzeichen, es wurde im früheren Landkreis Rostock-Land bis 1994 ausgegeben, noch für etliche Fahrzeugen benutzt und steht nach wie vor zur Verfügung.

Wenn man den Veröffentlichungen in der Presse Glauben schenken darf, wurde aber mehr zum Artikel Welches polizeiliche Kennzeichen …

Wahlergebnisse werden ermittelt

wahlstift

Die Wahllokale sind geschlossen, nun geht es an das Auszählen der Stimmen. Zu Beginn werden die Stimmen für die Europawahl und für den Kreistag ausgezählt. Erst dann werden die Stimmen für die ehrenamtlichen Bürgermeister sowie für die Gemeinde- bzw. Stadtvertreter ermittelt. Manche Zählung wird vielleicht erst am Montag beendet werden können.
Es wird also sehr spät werden, bis alle Ergebnisse bei den Gemeinde-Wahlleitern in den beiden Ämtern vorliegen. Wir werden uns bemühen, alle Ergebnisse aus unserem Einzugsbereich hier baldmöglichst zu veröffentlichen.

In folgenden Gemeinden gab es Kandidaten auf den Listen der SPD:

– Gemeinde Kritzmow &#187
– Gemeinde Papendorf &#187

Ortsvereinssitzung vom 20. Oktober 2008

Mit Freude kann festgestellt werden, daß diese Versammlung nicht nur gut besucht war, sondern daß erstmals auch Neubürger aus zwei Gemeinden begrüßt werden konnten. Alle Anwesenden zeigten großes Interesse an der Vorbereitung der Kommunalwahlen. Eine ganze Reihe von Mitgliedern erklärte sich bereit für eine erstmalige Kandidatur für ihre Gemeindvertretung bzw. für den Kreistag.

Die Mitgliederzahlen in den Gemeinden lassen es zu, in Kritzmow, Papendorf, Schwaan und Stäbelow jeweils selbständig eine Liste für die Wahl in die Gemeindevertretung aufzustellen und auch einen Kandidaten für das Amt des Bürgermeisters aufzustellen. In den anderen Gemeinden unseres Einzugsbereiches, in denen es nicht mindestens drei SPD-Mitglieder gibt, können vor Ort Listen erarbeitet werden, die jedoch vom Kreisparteitag bestätigt werden müssen.
Alle Listen für die Gemeindevertretungen und für den Kreistag sind auch offen für interessierte parteilose Bürger.
Ideen für die Vorhaben, die wir in der nächsten Wahlperiode in den einzelnen Gemeinden umsetzen wollen, können dem Ortsverein jederzeit mitgeteilt werden, denn wir wollen, daß in unseren Gemeinden die Bürger mitreden können.

Deshalb ist Ihre Meinung gefragt:

Eine Mail an den Vorsitzenden des Ortsvereins schreiben

1 2