Entwicklung unseres Ortsvereins

Der Ortsverein Kritzmow-StĂ€below wurde im Januar 1990 ins Leben gerufen. Wir waren elf GrĂŒndungsmitglieder, von denen heute noch neun dabei sind. Sehr große UnterstĂŒtzung erhielten wir in der GrĂŒndungsphase vom SPD-Ortsverein Ganderkesee, einem Ort in der NĂ€he von Bremen. Die Mitglieder gaben uns gute RatschlĂ€ge, unterstĂŒtzten uns bei der Gestaltung der ersten öffentlichen Versammlung und schenkten uns einen Kopierer. Diesen haben wir anfangs sehr bestaunt – kannten wir doch so etwas gar nicht – und spĂ€ter viel genutzt.

Organisatorisch gehörten wir anfangs zum SPD-Unterbezirk Rostock. In den Vorstandssitzungen, zu denen auch die Ortsvereinsvorsitzenden aus dem damaligen Kreis Rostock-Land eingeladen waren, wurden allerdings fast ausschließlich Rostocker Probleme behandelt. Deshalb suchten wir bereits ein Jahr vor der ersten Kreisgebietsreform den Kontakt zum damaligen SPD-Kreisverband Bad Doberan, mit dem wir am 4. Dezember 1993 fusionierten.

Im Bereich des heutigen Amtes Warnow-West waren wir die erste SPD-Gruppe. Zu uns kamen so nach und nach Interessenten aus fast allen Gemeinden dieses Bereiches. In Vorbereitung der Kommunalwahlen 1994 gelang es uns dann im nördlichen Bereich des Amtes Warnow-West, einen neuen Ortsverein zu etablieren, den heutigen OV Warnow-Nordwest. Zum Einzugsbereich diese Ortsvereins gehören aus unserem Amtsbereich die Gemeinden Lichtenhagen-Elmenhorst und Lambrechtshagen.
Im Juni 2006 nahmen wir die sechs Mitglieder des ehemaligen OV Schwaan in unserem Ortsverein auf. Das fĂŒhrte zur Umbenennung von OV Kritzmow-StĂ€below in OV Warnow-SĂŒdwest. Zeitgleich begannen wir mit dem Aufbau dieser Homepage.
Im September 2011 verließen uns die Mitglieder aus dem Schwaaner Bereich wieder, da sie vom SPD-Kreisverband Bad Doberan dem neu gegrĂŒndeten OV Satow-Schwaan zugeordnet wurden.